Die erste Anlagemünze der Welt – der Krügerrand

Sie stammen aus Südafrika und sind die bekanntesten aus Gold gefertigten Münzen weltweit: die Krügerrand Münzen. Die Münze dient bereits seit 1967 als Anlagemünze, als sie erstmals von der South African Mint ausgegeben wurde. Damit gilt sie als erste Anlagemünze der Welt. Seither kamen zirka 46 Millionen davon als Goldunzen in Münzform in den Verkauf.

Während der überwiegende Teil der Goldmünzen allgemein einen Aufdruck mit dem Nennwert trägt, ist dies bei der Krügerrand nicht der Fall. Offiziell wird der Krügerrand Kurs jeden werktag neu ermittelt, der sich am Marktpreis für den Goldgehalt orientiert. Die Goldlegierung von 916,6 zu 1000 beim Krügerrand sorgt für eine ausgesprochen hohe Kratzfestigkeit. Kupfer wird dafür hinzugefügt, aber auch, um die rötliche Färbung zu erzielen, die für diese Münze typisch ist. Dadurch wiegt sie ungefähr 3 Gramm mehr als Münzen aus 999er Gold.

Die Unze mit dem Bildnis von Paul Kruger

Anfangs gab es nur 1 Unze als Stückelung, seit 1980 werden auch 1/10 Unzen, ¼ und ½ Unze ausgegeben. Auf den Münzen finden sich ein Springbock und ein Politiker namens Paul Kruger wieder. Neben dem Politiker ist der Schriftzug „South Africa / Suid-Afrika“ zu sehen, der um das Portät des Politikers herum geprägt wurde. Paul Kruger ist der Namensgeber der Goldmünze, zusammen mit dem Rand, der offiziellen Währung Südafrikas. Er ist seit 1961 das gesetzliche Zahlungsmittel in diesem Land. Auch der Krügerrand könnte zur Zahlung genutzt werden, da er formal als Zahlungsmittel in Südafrika gilt. Genutzt wird diese Option aber nicht.

Der Springbock, der auf der Rückseite der Krügerrand zu finden ist, ist das Nationaltier des Landes Südafrika. Sein Bildnis auf der 1 Unze Münze wird umrahmt vom Druck „Krugerrand“ und ergänzt durch den Aufdruck „Fyngoud 1 OZ Fine Gold“. Eine 1 Unze misst 32,60 mm und ist 2,75 mm dick. Sie wiegt fast 34 g. Die Ein Unterschied zu anderen Goldmünzen besteht darin, dass die vorhergehenden Jahrgänge preiswerter zu bekommen sind, als der aktuelle Jahrgang.

Bildquelle: © canoncam – Fotolia.com

Schlagwörter: