Goldanlegen richtig gemacht!

Sie haben sich entschieden und wollen echtes Gold kaufen, um Ihr Vermögen langfristig zu schützen? Hier die wichtigsten Dinge, die Sie beim Goldkaufen zu berücksichtigen haben.

Kaufen Sie nur echtes, also physisches Edelmetall. Kaufen Sie weltweit anerkannte Anlagemünzen und Goldbarren von bekannten Anbietern mit dem höchsten Feingewicht von 999/1000. Auf diese Weise erhalten Sie das meiste Gold fürs Geld und finden jederzeit Abnehmer, sollten Sie das Gold verkaufen wollen.

Je nach den persönlichen finanziellen Möglichkeiten, aber am besten beides. Kleinere Vermögen sichert man am besten damit ab. Kleinste Goldbarren kann man schon ab einem Gewicht von 1 Gramm kaufen. Bei größeren Ersparnissen lohnt es sich, große Barren zu kaufen.

Alternative Silber
Silber wird häufig als das Gold des armen Mannes bezeichnet, da man mit noch geringeren Beträgen in die Anlage einsteigen kann. In ihrem privaten Edelmetall-Depot sollte Silber nicht fehlen. Silber gilt gegenüber Gold als deutlich unterbewertet, da der Preis für Silber in keinem angemessenen Verhältnis zum Preis des Goldes steht, wenn man alleine die in der Erdkruste vorhandene Erzmenge betrachtet. Außerdem können Silbermünzen im Falle einer echten Systemkrise (Papiergeld wird nicht mehr akzeptiert) als Zahlungsmittel für die Deckung des täglichen Bedarfs an Lebensmitteln und Gebrauchsgütern dienen.

Vorsicht: Goldpreis schwankt stark
Der Goldpreis ist kurzfristig starken Schwankungen unterworfen. Davon darf man sich als langfristig orientierter Goldanleger (Vermögensschutz) nicht nervös machen lassen. Rat: Wenn Sie zum Beispiel jeden Monat ein wenig Gold oder Silber kaufen (z.B. 10% dessen was sie normalerweise zurücklegen), dann sichern Sie permanent ihr Vermögen ab und reduzieren bei fallenden Goldkursen den Durchschnittspreis Ihres Goldinvestments.

Schlagwörter: